CampusPlus

Ommmmmmmm

Probiere Meditation und/ oder Achtsamkeit aus. Nimm Dinge bewusst wahr, starte bewusst in den Tag und überlege dir am Abend, wofür du dankbar sein kannst. Dies hilft dir, dich zu entspannen und Stress abzubauen.
Was die Effekte und Ziele von Meditation sind und wie du vorgehen kannst, um zu meditieren, wird dir in diesem Video erklärt: Richtig Meditieren | Einfache Erklärung

Es gibt auch einige Apps, die dir helfen möchten, den Tag achtsam zu gestalten. Wir haben ein paar davon getestet und hier zusammengefasst, welche App uns besonders gut gefällt. 

Damit es nicht so abstrakt bleibt, zeigen wir dir mit einem kleinen Beispiel, wie achtsames Essen aussehen kann. Du kannst direkt mitmachen:

Nimm dir ein Obst deiner Wahl. Schau es an. Erkennst du die Struktur? Fällt dir an dem Obst etwas auf, was du vielleicht noch nie gesehen hast? Drehe die Frucht und beobachte wie das Licht auf sie fällt. Rieche an dem Obst. An was erinnert dich dieser Geruch? Bekommst du Lust, die Frucht zu essen? Wenn ja, widersteh dem Drang und sei einfach nur Beobachter*in. Schließ die Augen und fühl die Frucht. Anschließend nimmst du die Frucht in den Mund und versucht einmal alle Geschmackspuren zu erkennen. Schmeckst du sie anders als sonst? Iss und kau langsam.

Das achtsame Essen kannst du nachhaltig in deinen Alltag integrieren, indem du dir hin und wieder bewusst machst, was eigentlich das Essen ausmacht. Nämlich: Genuss braucht Zeit!

Und wenn du einmal ausprobieren möchtest, ganz bewusst zu atmen, dann kannst du das mit diesem Video tun:

Wenn du lieber meditieren möchtest, kannst du das mit dieser Online-Meditation tun:  

Zum Seitenanfang