CampusPlus

Achtsamkeits-Apps

Caro aus unserem studentischen Gesundheitsteam hat für dich verschiedene kostenfreie Achtsamkeits-Apps getestet, die sowohl auf Android als auch auf IOS funktionieren und gibt dir hier ihre Eindrücke weiter. Am Ende findest du eine tabellarische Übersicht über die Vor- und Nachteile der getesteten Apps.

Mindfulness

Die erste App, die wir dir vorstellen möchten, heißt „Mindfulness“. Getestet wurde ausschließlich die kostenfreie Version, während die Vollversion mehr Anwendungen zum Thema Achtsamkeit hat. Für den Einstieg in das Thema Achtsamkeit ist Mindfulness gut geeignet. Sie ist chronologisch aufgebaut, was bedeutet, dass die kostenlosen Angebote als erstes in der App und die zu bezahlenden Abos weiter unten angezeigt werden. Systemsprache ist deutsch. Du kannst als Achtsamkeitsanfänger*in mit dem 5-Tages-Programm starten, bei dem du die App kennenlernst und dir die Achtsamkeit nähergebracht wird. Die Stimme, die dich durch die Achtsamkeitsübungen führt, ist angenehm und du kannst verschiedene Hintergrundgeräusche wie Wald, Wellen oder Strand einstellen. Irritierend bei den Einführungsübungen ist der Verweis während der Meditation auf die Vollversion der App. Generell ist Mindfulness ohne externe Werbung. Fazit der App ist, dass die Einführungsübungen sehr gut sind, um in die Thematik einzusteigen, einige weiterführende Übungen sind kostenfrei, allerdings begrenzt und immer dieselben. Die Vollversion bietet hierbei ein Mehr an Achtsamkeitsübungen an.

 

Meditation des Tages

Die zweite App, die wir über eine Woche für dich getestet haben heißt „Meditation des Tages“. Jeden Tag wird eine andere Achtsamkeitsübung vorgestellt, die du in deinen Alltag einbauen kannst. Zudem ist das Konzept der Achtsamkeit in der App erklärt. Das ist jedoch das einzig Positive an der App. Du wirst nicht mit einer Stimme durch die Meditation geführt, sondern musst diese auf der App ablesen. Der Text ist nicht nur sehr klein (man kann leider nicht zoomen), sondern ist auch kontraproduktiv für eine achtsame Entspannung. Die Achtsamkeit zeichnet sich durch das Loslassen von Gedanken und Gefühlen aus, was durch das Lesen des Textes nicht gegeben ist. Wenn du bereits Achtsamkeitsprofi bist, dann kannst du dir hier Anregungen für Übungen holen, nutzt aber eher weniger Anfänger*innen.

Headspace

„Headspace“ heißt die nächste App, die wir für euch getestet haben. Sie ist intuitiv bedienbar und merkt sich die Stelle, bei der du zuletzt aufgehört hast. Die Übungen kannst du recht einfach in den Alltag integrieren, da du dir die Dauer der Anwendung selbst auswählen kannst. Eine angenehme Stimme führt dich hierbei durch die Achtsamkeitsübungen, die du auch offline hören kannst. Die Basisversion der App, die kostenlos ist, hat einführende Kurse, die dich dem Thema Achtsamkeit näherbringen sollen. Dennoch ist die Vollversion sinnvoll, wenn du dich intensiv mit der achtsamen Lebensweise beschäftigen möchtest. Headspace Plus bietet die gesamte Breite der App.

7Mind

Last but not least: die App „7Mind“. Im Gegensatz zu der App Meditation des Tages wird bei 7Mind mit einer angenehmen Stimme durch die gesamte App geführt. Dadurch wird der Einstieg in die Achtsamkeit erleichtert und schon allein die Benutzung der App wirkt entspannend. Man hat das Gefühl, sich um nichts mehr kümmern zu müssen! Die Übungen sind offline verfügbar und laden dazu ein, die Achtsamkeit in den Alltag zu integrieren. Wir kamen bei unserer Testung zu dem Ergebnis, dass durch die gute Anleitung der App bei regelmäßiger Meditation es auch möglich ist, ohne geführte Übung die Achtsamkeit nachhaltig durchführen zu können. Ein Kritikpunkt haben wir trotz des Lobes für 7Mind: die Flut an Mails. Da man sich mit der eigenen Mailadresse bei der App anmelden muss, kommen nahezu täglich E-Mails von 7Mind in das Postfach. Das ist zum Teil nervig, da hier auch für die Vollversion der App geworben wird. Externe Werbung gibt es jedoch nicht.

Hier nochmal im Überblick die vier Apps im Vergleich:

 

MindfulnessMeditation des TagesHeadspace7Mind
Benutzerfreundlichkeit++++++
Erreichbarkeit*+++++++
Barrierefreiheit**0-++++
Qualität der Übungen++0++++
Nachhaltigkeit der Übungen++-+0
Werbung0000
Quantität der kostenlosen Übungenca. 13 Übungen1 pro Tag + Übungen im Archivca. 13 Übungen

ca. 21 Einzelübungen;

ca. 7 Kurse à 7 Übungen

 

Skala      ++ +   0       -          --
sehr gutgutokayschlechtsehr schlecht

 

 

* offline nutzbar; Übungen zum herunterladen

** Systemsprache; Vorlesen der Inhalte; Schriftgröße; von der Größe veränderbar (zoomen)

 

 

Viel Spaß beim Ausprobieren! 

Zum Seitenanfang