CampusPlus

HOW ARE YOU – DIE GROßE CAMPUSPLUS GESUNDHEITSUMFRAGE

WOZU DAS GANZE?

Ein Studium im Lockdown, digitale Lehre, eine Zeit voller Veränderungen. Wir wollen wissen wie es dir dabei geht und was man besser machen kann. Hilf mit, die Situation für alle Studierende an der TUK weiter zu verbessern und gewinne mit etwas Glück, ganz nebenbei, auch noch ein brandneues Notebook.


ZIEL DER STUDIE

Mit dieser Studie sollen aussagekräftige und aktuelle Daten zur Gesundheit und Studiensituation erfasst werden, damit die TU Kaiserslautern einen Überblick bekommt, in welchen Bereichen weiterer Handlungsbedarf besteht.


WER STECKT DAHINTER?

Im Auftrag der Hochschulleitung führt CampusPlus die zweite Wiederholungsbefragung zum Gesundheitszustand der Studierenden der TUK durch Kooperiert wir dabei mit dem Arbeitsbereich public health: Prävention und psychosoziale Gesundheitsförderung der Freien Universität Berlin. Die Befragung ist Teil und Grundlage aller CampusPlus Aktivitäten und gehört zum Projekt zur Förderung der bio-psycho-sozialen Gesundheit der Studierenden der TUK, welches durch die Techniker Krankenkasse gefördert wird.


WAS PASSIERT MIT DEN DATEN?

Deine Angaben werden auf einem vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zertifizierten Server gesammelt und nach Abschluss der Befragung gelöscht. Aufbewahrt und weiterverarbeitet wird ein anonymisierter, zusammengefasster Datensatz, der Rückschlüsse auf einzelne Personen ausschließt. Die Ergebnisse werden im Wintersemester 2021/2022 von der TUK in Kooperation mit der FU Berlin veröffentlicht.

University Health Report – DIE ERGEBNISSE

2015 und 2018 haben wir euch zu eurer körperlichen, geistigen und sozialen Gesundheit befragt. An beiden Befragungen haben circa 1.400 Studierende der TUK teilgenommen. Die Ergebnisse wurden im University Health Report (UHR) veröffentlicht und bilden das Fundament für die Entwicklung weiterer CampusPlus-Maßnahmen. Das Projekt wird in Kooperation mit der FU Berlin umgesetzt. Zusätzliche Informationen und die beiden vollständigen Berichte findest du hier

 Studentisches Gesundheitsmanagement (SGM).

Zum Seitenanfang